Warum UGC wichtig ist und andere Fragen, die sich Marken stellen

Written by Barbara MUTANI

Juli 14, 2022

UGC (nutzergenerierte Inhalte): Inhalte, die von Nutzer:innen für andere Nutzer:innen erstellt werden. Warum UGC wichtig ist, sollte jeder Marke bewusst sein. Insgesamt wird der globale Content-Marketing-Markt im Zeitraum von 2021-2025 um 417,85 Milliarden USD wachsen, während Marken überall nach neuen Möglichkeiten suchen, um abwechslungsreichen und authentischen Content zu erstellen. Mithilfe von User Generated Content können diese Merkmale (und noch viele mehr) erfüllt werden, dennoch wissen Marken oft nicht, wie sie ihre Verbraucher:innen zum Erstellen anregen können. Fakt ist, dass Inhalte, die von realen Personen in sozialen Netzwerken gepostet werden, die Art von Content ist, von der wir am meisten überzeugt sind. Und das vor allem, wenn wir sie mit einer bezahlten Anzeige vergleichen, die von einer Marke erstellt wurde.

Wenn Du im Bereich Marketing arbeitest, war Dir diese Tatsache vielleicht schon bewusst. Aber viele Marken wissen nicht, welche Macht UGC hat oder wie sie ihre Verbraucher:innen dazu inspirieren können, UGC zu erstellen.

Aus diesem Grund möchten wir heute die 5 häufigsten Fragen beantworten, die Marken unserer Agentur zu User Generated Content stellen.

  • Wer produziert UGC?
  • Warum ist UGC so wichtig?
  • Was sind die verschiedenen Typen von UGC?
  • Welche Art von Marken arbeitet mit UGC?
  • Wie kann ich Verbraucher:innen dazu ermutigen, UGC für meine Marke zu erstellen?

Am Ende des Artikels findest Du außerdem 3 Bonustipps zu diesem Thema, die wir in der Regel an Marken kommunizieren, die sich dafür entscheiden, ihr UGC auf ein neues Level zu heben. Und wenn Deine Neugierde dann noch nicht gestillt ist… Kannst Du uns Deine Fragen schicken und wir beantworten sie Dir gerne per E-Mail.

Los gehts!

Wer produziert UGC?

Wer sind diese so genannten Nutzer:innen in Wirklichkeit? Unserer Erfahrung nach sind dies:

  • Brand Lovers, d.h. langjährige Fans der Marke
  • Mitarbeiter:innen, die von der Marke begeistert sind
  • Personen, die die Marke nicht kannten, sich aber dank einer Empfehlung in das Produkt verliebt haben
  • Personen, die das Produkt kostenlos ausprobiert haben und ihre Erfahrungen mit anderen teilen möchten

Warum ist UGC so wichtig?

Die Gründe, warum UGC wichtig ist, sind für alle Vermarkter:innen von Interesse, außerdem es gibt nur wenige Nachteile bei der Verwendung dieses Content-Marketing-Tools.

Wir haben insgesamt vier Gründe ausgewählt, warum UGC so relevant ist:

  1. Er hilft Dir dabei, deine Brand Lover Community zu vergrößern
  1. Conversions werden erhöht
  1. Er macht Deine Marke authentischer
  1. Er erweitert Deinen Content auf organische und kreative Art und Weise

In der heutigen schnellebigen Zeit muss eine Marke kontinuierlich Content auf verschiedenen Kanälen produzieren und dabei gleichzeitig versuchen, das Budget einzuhalten. UGC ist ein intelligenter und kostenloser Weg, um an Inhalte zu gelangen, aber man muss wissen, wie man ihn am besten einsetzt.

👀 Vor diesem Hintergrund haben wir ein kostenloses E-Book über Content Inflation mit 7 Tipps zur Optimierung Deiner Content-Strategie erstellt. Hier kannst Du es downloaden.

UGC für Marken

Was sind die verschiedenen Typen von UGC?

Da das Format Video immer mehr an Bedeutung gewinnt (…), lässt sich feststellen, dass es bei allen Marken am begehrtesten ist. Andere Typen von User Generated Content sind außerdem:

  • Bewertungen
  • Bilder
  • Testimonials
  • Blog Posts

Welche Art von Marken arbeitet mit UGC?

Die Antwort ist einfach: Wenn Deine Marke Verbraucher:innen hat, kann diese auch mit UGC arbeiten. Natürlich muss jede Marke unterschiedliche Strategien verfolgen, um ihre Nutzer:innen dazu zu bewegen, über die verschiedenen Produkte oder Dienstleistungen zu kommunizieren. Das Wichtigste ist jedoch, sich zunächst auf ein Produkt oder eine Dienstleistung zu konzentrieren, die Personen einen Mehrwert bietet und ihr Leben verbessert. Nur auf dieser Grundlage können wir Verbraucher:innen dazu auffordern, Inhalte für uns zu erstellen oder ihre Meinung über unsere Marke zu äußern!

Wie kann ich Verbraucher:innen dazu ermutigen, UGC für meine Marke zu erstellen?

Viele Marken entscheiden sich dafür, die Verbraucher:innen direkt um Feedback zu bitten, sei es in Form einer schriftlichen Bewertung auf einer spezialisierten Plattform oder eines Videos in den sozialen Medien. Dies führt natürlich schlussendlich zu einer Prämie, z. B. einem Rabatt oder einem Geschenk.

Wir schlagen vor, nicht nur an eine einzelne Kampagne zu denken, sondern eine echte langfristige Strategie zu entwickeln, die in die Content-Strategie integriert wird und spezifische Ziele und Leitlinien enthält. Eine der Grundregeln besteht darin, den Nutzer:innen mitzuteilen, was sie tun sollen und wie die Ziele definiert sind: zum Beispiel solltest Du sie dazu ermutigen, Content einer bestimmten Art zu erstellen – schlage die Art der Umgebung oder des Ortes, Farben, Hashtags und die Botschaft vor, die Du vermitteln möchtest. Auf diese Weise bleibt die Kreativität der Verbraucher:innen erhalten, aber gleichzeitig vermeidest Du, dass Deine Marke mit Content in Verbindung gebracht wird, den Du nicht repräsentierst.

Denke daran, dass die Unterstützung eines guten Zwecks immer eine großartige Möglichkeit ist, Gutes zu tun und Deine Markenwerte zu verbreiten: Jede:r, der sie positiv aufnimmt, wird sie spontan teilen und so eine emotionale Verbindung schaffen, die viel wert ist und Deine Community wachsen lässt.

3 zusätzliche Tipps, die Du Dir bezüglich UGC merken solltest:

  • Tausche dich mit Nutzer:innen aus: Bedanke Dich bei ihnen, stelle ihnen Fragen und kommentiere ihren Content.
  • Markiere die Urheber:innen immer dann, wenn Du deren Inhalte auf Deinem Markenprofil verwendest und weitergibst.
  • Beobachte die Stimmung in der Community anhand der von den Nutzer:innen produzierten Inhalte und der daraus resultierenden Ergebnisse (Klicks, Impressions, Kommentare usw.): Dies könnten die Schlüssel zum Erfolg Deiner Marketingkampagnen sein!

Hast Du noch Fragen zum Thema User Generated Content? Möchtest Du uns Feedback geben oder uns Deine persönlichen Erfahrungen mit UGC mitteilen?